allgemeine Chronik

24.07.1949  Gründung des TC ROT-WEISS Freising aus der seit 1947 bestehenden Tennisabteilung des TSV Jahn

09.10.1949  Einweihung der ersten 3 neuen Plätze auf der Luitpoldanlage (an der Stelle der heutigen Eissporthalle)

1955             Erweiterung der Anlage auf 5 Plätze. Die steigende Anzahl der Tennisinteressierten, mangelnde Platzkapazität und lange Wartezeiten erfordern viel Einfallsreichtum: der Spielbetrieb wird durch Einführung der Magnettafel ( Freisinger Erfindung!) besser geordnet und durch den Bau einer Flutlichtanlage können die Spielzeiten verlängert werden.

Stetig steigende Mitgliederzahlen in den folgenden Jahren, aber auch die inzwischen gebaute Hochtrasse -für viele Mitglieder ist die Tennisanlage nicht mehr attraktiv- führen zum Wunsch nach einem neuen Standort. Trotz hohem Engagement dauert es noch Jahre bis der Umzug in die Savoyer Au realisiert werden kann.

1977             der Spielbetrieb wird in der Savoyer Au auf den ersten 5 Plätzen aufgenommen – eine Baracke dient zunächst als provisorischer Umkleideraum

1978             weitere 6 Plätze werden fertiggestellt

1979             Abschied von der Anlage in der “ Luipe“

1979             Bau der Tennishalle

1981             14 Freiplätze und die Dreifeld-Halle mit integriertem Clubhaus sind fertiggestellt

1984             der `M´-Platz und der Zaun sind gebaut

1988/89      Ausbau und Erweiterung des Clubhauses

2014            Renovierung und Modernisierung der Tennishalle

2017            Komplettsanierung des Clubdachs

2018            Renovierung des Tennisstüberls

sportliche Highlights

1985           Aufbau der 1. Herrenmannschaft durch Spielertrainer Uli Heyne in die Regionalliga

1988           mit SpVGG Zolling ruft der TC ROT-WEISS das Isar-Amper-Jugendturnier (später HypoVereinsbank-Cup) ins Leben

1989           Tommy Haas spielt als Elfjähriger beim Isar-Amper-Jugendturnier erstmals auf der Clubanlage des TC ROT-WEISS und wird später als „Freisinger“ Europameister im Einzel und Doppel und Hallenweltmeister. (Um Tommy beim Training zu sehen klicke hier)

1987-1991  die oberbayerischen Hallenmeisterschaften der Damen und Herren werden auf unserer Anlage in der Savoyer Au zur festen Einrichtung

1990             TC ROT-WEISS, mittlerweile Alleinveranstalter des Isar- Amper-Jugendturniers, zählt  670 Turnierteilnehmer u.a. aus Bulgarien, Jugoslawien, Israel und Zimbabwe. Auch in den darauffolgenden Jahren sammeln Kanadier, Holländer, Israelis, Franzosen, Kroaten, Slowenen, Polen und Mexikaner Ranglistenpunkte auf unserem Savoyer Tennispark

1990            deutsches Spitzentennis auf unserer Clubanlage bei den Großen Medenspielen u.a. mit Michael Stich, Hans-Jörg Schwaier und Bernd Karbacher

1991             TC ROT-WEISS holt die bayerischen Hallenmeisterschaften nach Freising

1991             deutsches Spitzentennis der Damen bei den Großen Poensgenspielen auf der Anlage des TC ROT-WEISS

1997             der Freisinger, Tobias Summerer, erringt die deutsche Meisterschaft bei den Knaben

2017            das Freisinger Nachwuchstalent Maxi Homberg wird 2. oberbayerischer Meister (u 14 ) und erspielt den 3. Platz bei der Deutschen Meisterschaft. Auch schlägt er sich bei den internationalen Turnieren in der Türkei und in der Albanien Tour Europa beachtenswert ins Finale und siegt jeweils im Doppel

Tommy Haas in Freising

Tommy Haas mit 13 Jahren in Freising beim Training auf unserer Anlage.